Frühbucher-Rabatt

Tauchen

Einfach mal eintauchen in eine andere Welt. Einfach mal die Stille der Meere hören und deren Klänge bewusst wahrnehmen. Einfach mal der Faszination Unterwasserwelt ganz nah sein. Das klingt, als würde deine nächste Jugendreise nach Italien zum Tauchurlaub im Mittelmeer starten.

Italien besitzt eine wunderbar lange Küste. Leider ist nicht jeder Abschnitt geeignet, um dort zu tauchen. Aber für Abwechslung beim Tauchen in Italien sorgen die Gewässer der Oberitalienischen Seen. Du kannst also bei deinem Tauchurlaub in Italien dich entscheiden, ob du beispielsweise, dich der Unterwasserwelt der Adria, des Thyrenischen Meeres oder an den Küsten der beiden Inseln Sardinien und Sizilien erliegen möchtest oder ob dich die Wracks und deren Geschichten beispielsweise im Gardasee mehr faszinieren.

Angst vor deinem ersten Tauchgang musst du nicht haben, denn in den Tauchschulen Italiens bereitet man dich auf den ersten Tauchgang ganz intensiv vor. Gemeinsam mit Jugendlichen in deinem Alter wirst du die Risiken der Meere, die der Strömungen und unterschiedlichen Thermiken auch unter Wasser kennenlernen und ihren Umgang verstehen lernen. Selbst die Ausrüstung für deine Tauchgänge in Italien brauchst du selbst nicht mitbringen. Diese kannst du dir entleihen bzw. der Preis ist bereits in der Buchung deines Tauchkurses enthalten. Bereits im Vorfeld checken die Reiseveranstalter die Sicherheiten vor Ort ab und viele Tauchschulen besitzen auch ein Zertifikat, welches auf eine geprüfte Sicherheit hinweist.

In der Regel sind die Orte des Mittelmeeres an denen du über Jugendreisen nach Italien tauchen wirst, von klarem Wasser und mit einer hohen Sichtweite ausgestattet. Übrigens, mit etwas mehr Erfahrung und mehr Übung könntest du dir beispielsweise bei den Äolischen Insel, den Vulkaninsel, auch unterhalb des Meeresspiegels die Welt der Vulkane und deren erstarrten Lavamassen betrachten.