Frühbucher-Rabatt

Klassenfahrten nach Italien

Grenzenlose Freiheiten sind auch auf einer Klassenfahrt möglich. Um dieses Feeling für Euch zu gewinnen, müsst ihr nicht gleich die halbe Erde umkreisen, sondern nur einen Blick in das südliche Europa wenden. Dort befindet sich Italien, Ziel eurer nächsten Klassenfahrt. Eine Klassenfahrt nach Italien kann alles bedeutet.

Überlegt euch mal genau, was eure Klasse so interessant macht. Was ist es, wonach die meisten sich auf einer Klassenfahrt sehen würden. Sonne, Strand, Sport und Meer – Italien mit seiner Adria und den anderen Meeren des Mittelmeeres ruft dich, sei dabei. Es soll doch eher mehr Party, Fun, eine ausgelassene Stimmung sein, weil es beispielsweise Eure Abifahrt, eure letzte Klassenfahrt sein wird – Italien besitzt mehrere Partyhochburgen. Rimini und die Insel Sardinien sind solche Art Klassenfahrten unter den Jugendreisen nach Italien einschlägig bekannt. Ihr seid eine Klasse, die eher noch einmal so eine Art Wild West, Herausforderungen und Abenteuerfeeling sucht? Dann lernet Ihr doch einfach mal die Schluchten, Vulkane und Felsvorsprünge in Italien kennen. Dann sollte auf eurer Klassenfahrt nach Italien Rafting, Freeclimbing oder gar Canyoning auf dem Programm stehen. Italien bietet auch jede Menge Hochseilgärten an, auf denen ihr testen könnt, wie teamfähig ihr seid und wo vielleicht eure Grenzen liegen. Spaß, Action, gute Laune und jede Menge Unterhaltung bekommt ihr, wenn ihr den einen oder anderen Contest durchlebt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr dabei auf dem Gardasee um die Wette surft, in Rimini beim Beachvolleyball die Oberhand gewinnt oder beim Kanufahren in der Toskana oder auf Sizilien Wettrennen veranstaltet.

Selbstverständlich kann Eure Klassenfahrt auch ganz im Zeichen der Geschichte, dem Land oder der Kultur Italiens stehen. Italien besitzt großartige Städte, in denen Klassenfahrten zu Entdeckungsreisen werden. Angefangen mit den antiken Städten in Rom oder der Region Latium, weiter geht’s mit den Ausgrabungsorten von Pompeji, hinein in das Mittelalter der Toskana, Umbrien oder der Emilia Romagna und selbst Sizilien bietet euch eine Mischung aus griechischer Mythologie und verschütteten sowie wieder errichteten Städten.