Italien Gesetze

Italien erhöht Verbraucherschutz bei Lebensmitteln

Veröffentlicht: 19.01.2011

Spätestens seit dem Dioxin-Skandal um verseuchtes Lebensmittel ist es den meisten Verbrauchern in Deutschland nicht mehr völlig egal, woher ihr Essen stammt und was zu Hause oder im Restaurant auf den Tisch kommt. Ähnlich geht es Touristen und Einheimischen auch in Italien, wo nun ein neues Gesetz für mehr Sicherheit beim Umgang und Verzehr von Lebensmitteln sorgen soll.

Keine Plastiktüten mehr in Italien

Veröffentlicht: 13.01.2011

Jugendreisen in Italien werden gerne auch zum Shoppen in einigen der schönsten Städte in Europa genutzt, z.B. Rom oder Mailand. Ob Elektronik, Mode oder einfach nur Lebensmittel - beim Shoppen in Italien wurden die Errungenschaften der Kunden so häufig wie kaum irgendwo anders auf der Welt in Plastiktüten verpackt.

Italien erleichtert Zugang zum öffentlichen WLAN Internet

Veröffentlicht: 08.11.2010

Das Internet ist aus dem Alltag im 21. Jahrhundert kaum mehr wegzudenken, so dass man auch im Urlaub nach Möglichkeit nicht auf die Vorzüge des weltweiten Datenaustausches verzichten möchte. Während auch in Italien die meisten Haushalte inzwischen über einen eigenen Internet-Anschluss verfügen, sind öffentliche Zugänge zum WWW, z.B. im Internet-Cafés oder auf dem Flughafen für Touristen umso wichtiger.

Italien mit härterer Gangart gegen Verkehrs-Rowdys

Veröffentlicht: 12.10.2010

Italien ist bisher nicht unbedingt als das Land der gesitteten Autofahrer bekannt. Vielmehr herrschen auf Italiens Straßen, gemessen an deutschen Verhältnissen, nicht selten einigermaßen chaotische Zustände. In besonders deutlicher Form kommt dieser Umstand zum Tragen, je weiter man in Italien nach Süden kommt - so zumindest die landläufige und wohl auch nicht ganz falsche Einschätzung.

Vorsicht mit Souvenirs bei Italien Jugendreisen

Veröffentlicht: 10.06.2010

Die Strände an Adria und Mittelmeer in Italien füllen sich langsam aber sicher wieder mit Touristen aus ganz Europa, wobei der Höhepunkt der Reisewelle auch in diesem Sommer in den Monaten Juli und August erwartet wird. Für die Behörden in Italien ist die beginnende Reisewelle an Mittelmeer und Adria Grund genug, auf die Verkäufer und fliegenden Händler an den Stränden und in den Städten hinzuweisen, die dort zumeist gefälschte Marken-Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen versuchen.

Italien führt Helmpflicht für Radfahrer ein

Veröffentlicht: 29.04.2010

Bei Italien Jugendreisen wird der Sicherheit nun auch per Gesetz ein immer höherer Stellenwert eingeräumt. Nach der Helmpflicht für Kinder und Jugendliche auf den alpinen Pisten in Italien und weiten Teilen der übrigen Alpen plant die Regierung in Rom nun ein ähnliches Gesetz zur Verbesserung der Sicherheit auf den Straßen.

Italien plant Auflagen für Video-Uploads im Internet

Veröffentlicht: 19.01.2010

Auf User, die in Italien ein einfaches Video ins Internet hochladen wollen, kommen schon bald schwere Zeiten zu. Nachdem die Regierung in Rom vor einigen Jahren mit dem Versuch gescheitert ist, schriftliche Blogs im Internet zu beschränken bzw. zu zensieren, scheint die aktuelle Initiative gegen den Upload von Videos von mehr Erfolg gekrönt zu sein.

Hohe Geldbußen für Schmutzfinke in Trient

Veröffentlicht: 14.01.2010

In Trient, der Hauptstadt der Region Trentino im Norden von Italien, kommen harte Zeiten auf Raucher zu, die ihre Kippen einfach auf der Straße entsorgen. Diese und weitere Verschmutzungen ähnlicher Art, z.B. das Ausspucken von Kaugummi auf der Straße, sollen in Trient ab sofort mit saftigen Bußgeldern sanktioniert werden.

Italien verstärkt Sicherheit im öffentlichen Personenverkehr

Veröffentlicht: 12.01.2010

Vor dem eingangs beschriebenen Hintergrund bringt ein neues Gesetz zur Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Personenverkehr in Italien auch relevante Auswirkungen auf die Jugendreisen mit sich, auch wenn sich dieses zunächst nur auf die nördliche Region Trentino beschränkt. Demnach müssen sich in Trentino ab sofort alle Taxi- und Busfahrer, Piloten, Schiffskapitäne und Zugführer regelmäßigen Drogentests am Arbeitsplatz unterziehen, die mindestens einmal jährlich und unangekündigt stattfinden sollen.