Frühbucher-Rabatt

Mailand - Zentrum in Norditalien

Mailand ist mit knapp 1,5 Millionen Einwohnern hinter Rom die zweitgrößte Stadt in Italien. In einigen wichtigen Bereichen wie z.B. der Wirtschaft liegt Mailand in seiner Bedeutung jedoch sogar vor der italienischen Hauptstadt Rom. Außerdem ist Mailand weit über Italien hinaus als Mode- und Design-Hauptstadt bekannt und beherbergt den Sitz der italienischen Börse. Offiziellen Statistiken zufolge hat etwa die Hälfte der größten Unternehmen aus Italien ihren Firmensitz in Mailand. Vor allem für Touristen aus Deutschland ist Mailand aufgrund seiner nördlichen Lage ein bevorzugtes Ziel für eine Städtereise nach Italien.

Die ersten Besiedlungen im heutigen Mailand sind aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. dokumentiert, als sich die Kelten in der Poebene südlich der Alpen niederließen. Das damalige Mediolanum wurde im Jahr 222 v. Chr. von den Römern erobert, bevor es im Jahr 293 n. Chr. an das von Kaiser Diokletian regierte Weströmische Reich abgetreten wurde, der es prompt zur Hauptstadt machte. Bis zum Ende des 8. Jahrhunderts wurde Mailand nacheinander für jeweils etwa 100 Jahre von den Goten, Hunnen, Langobarden und Franken regiert. Im 12. Jahrhundert wurde schließlich der sogenannte Lombardische Städtebund aus der Taufe gehoben, der erste Vorläufer der heutigen Region Lombardei in Italien, dessen Hauptstadt damals wie heute Mailand war bzw. ist. Das Herzogtum Mailand, das zu jener Zeit entstanden war, fiel im Jahr 1492 zunächst an Frankreich, später an Österreich.

Zu den imposantesten Bauwerken in Mailand gehört der gotische Dom, der bereits Ende des 14. Jahrhunderts vom damaligen Herzog Gian Galeazzo Visconti in Auftrag gegeben wurde, dessen Bau aber bis zum Jahr 1858 dauerte. Der Mailänder Dom ist das vielleicht schönste Beispiel für gotische Architektur in ganz Italien. Mindestens ebenso wichtig für den Tourismus in Mailand sind das weltberühmte Opernhaus Scala und die nicht minder bekannten Modeschauen, die in Mailand regelmäßig stattfinden und Designer aus aller Welt mit ihren neuesten Trends und Kollektionen nach Mailand locken.

Mailand besitzt gleich zwei größere Flughäfen, Malpensa und Linate, die die Stadt sowohl mit dem Inland als auch mit Europa und der ganzen Welt verbinden. Darüber hinaus laufen in Mailand nahezu alle bedeutenden Autobahnen und Schienenwege zusammen, so dass Mailand als der größte Verkehrsknotenpunkt innerhalb von Italien gilt.