Frühbucher-Rabatt

Ligurien am Golf von Genua

Ligurien ist eine Region im Nordwesten von Italien, die sich entlang des Golfs von Genua erstreckt und von den Städten San Remo im Westen bzw. La Spezia im Osten begrenzt wird. Eine geographische Besonderheit Liguriens ist die Tatsache, dass die Alpen, die die beliebte Ferienregion an der Adria im Norden begrenzen, fast bis ans Mittelmeer reichen. Daraus ergibt sich eine relativ breite West-Ost-Ausdehnung Liguriens über rund 300 Kilometer, während es vom Mittelmeer im Süden bis zu den Alpen im Norden nur wenige Kilometer sind. Genua liegt ziemlich genau in der Mitte des gleichnamigen Golfs und ist die Hauptstadt von Ligurien.

Neben den Alpen grenzt mit dem Apennin noch ein zweites Gebirge an Ligurien, womit diese Ferienregion über ein sehr individuelles Klima verfügt. Im Winter kann es in Ligurien bis in die Tieflagen, unter Umständen auch auf Meereshöhe, zu Schneefällen kommen, während im Sommer ein typisch mediterranes Klima vorherrscht. Die etwas niedrigeren Temperaturen werden aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, die wiederum durch die Alpen und den Apennin bedingt ist, als deutlich wärmer, aber dank der ständigen Meerbrise als durchaus angenehm wahrgenommen. Das Klima in Ligurien kommt vor allem der Flora entgegen, so dass Ligurien die am stärksten bewaldete Region in ganz Italien ist. Aus diesem Grund ist in Ligurien der Agro-Tourismus, also Ferien auf dem Bauernhof, sehr stark vertreten und stellt nach dem Badeurlaub an der Adria bzw. dem Mittelmeer die wichtigste Urlaubsform dar. Während sich der Badetourismus auf die Sommermonate beschränkt, ist der Agro-Tourismus in Ligurien ganzjährig möglich.

Mit dem sogenannten “Heiligtum der Wale“ grenzt Ligurien an ein Meeresschutzgebiet, das sich im nördlichen Mittelmeer auf einer Fläche von knapp 90.000 km² zwischen Ligurien, Sardinien, Korsika, der Côte d´Azur und dem Fürstentum Monaco erstreckt. In diesem Gebiet sind drei Wal- und fünf Delfinarten bekannt, so dass in den Ferienorten in Ligurien auch „Whale Watching“-Touren angeboten werden. In zwei weiteren Meeresschutzgebieten vor Ligurien sind seltene Korallenarten beheimatet. Die Küste von Ligurien zeichnet sich durch schroffe Felsformationen und Steilküsten aus. Zwischen Genua und der bei Urlaubern ebenfalls beliebten Mittelmeerinsel Sardinien gibt es außerdem regelmäßige Fährverbindungen.